Alles geht seinen Weg

Nun konnte ich einige Tage nicht schreiben. Unter anderem Kindergeburtstag meiner kleinen Tochter, Ausflüge mit den Welpen – und die einzig freie Zeit am Abend habe ich mit Welpen“kuscheln“ verbracht und die Zeit absolut genossen. Nun hat es heute meine große Tochter erwischt, die ich heute wegen Röteln verfrüht aus dem Kindergarten wieder abgeholt habe. 

Nichtsdestotrotz geht alles seinen Weg: Der Wurf ist inzwischen vom Zuchtwart abgenommen und der kleine „Jayceas Amicello“ hat heute  den – zum Glück nicht allzu langen – Weg in sein neues Heim angetreten. Ich bin stolz auf mich, dass ich nicht geweint habe. Wohl behütet wachsen sie beim Züchter auf und werden täglich umsorgt – es war klar, dass das Abgeben der Lieblinge nicht leicht sein wird … Aber ich bin sehr froh darüber, dass wir für ihn eine so wunderbare Besitzerin gefunden haben und bin mir sicher, dass er sich dort schnell einleben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.